Schwarz, Heinz

* 24.07.1928 Leubsdorf/Rhein

Staatsminister, rk.

Volks-, Handels- und Weinbauschule
1944-1945 Wehrdienst als Luftwaffenhelfer
1944-1947 kaufmännische Lehre in der Kreissparkasse Neuwied
1947 Eintritt in die CDU
1948 Tätigkeit im elterlichen Betrieb (Weinbau und Gastwirtschaft)
1949-1951 Geschäftsführer des CDU-Kreisverbandes Neuwied
1949-1971 Kreisvorsitzender der CDU in Neuwied
1952-1954 Landessekretär der Jungen Union in Rheinland-Pfalz
1955-1961 Bundessekretär der Jungen Union Deutschlands
1956-1960 Ratsmitglied der Gemeinde Leubsdorf
1956-1971 Kreistagsmitglied des Kreises Neuwied
1959-1976 Mitglied des Landtags von Rheinland-Pfalz
1964-1971 Bürgermeister des Amtes (heute Verbandsgemeinde) Bad Hönningen, gleichzeitig ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Bad Hönningen
1967-1971 stv. Vorsitzender der CDU-Fraktion im Landtag von Rheinland-Pfalzsowie Vorsitzender des Innenausschusses
1961-1964 Landesgeschäftsführer der CDU in Rheinland-Pfalz
1969-1980 Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Koblenz-Montabaur
1971-1976 Minister des Innern von Rheinland-Pfalz
1976-1990 Mitglied des Deutschen Bundestages