Schneider, Oscar


* 03.06.1927 Altenheideck, Bayern

Jurist, Bundesminister, Dr. jur.

1944 Arbeitsdienst und Luftwaffe, wird im Kampf um Berlin verwundet. Nach kurzer amerikanischer Gefangenschaft kehrt er in seine Heimat zurück
1948-1959 Abitur, Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Erlangen und Würzburg, Erstes und Zweites juristisches Staatsexamen, Promotion zum Dr. jur. mit der Dissertation "Die Ministerverantwortlichkeit in der Bundesrepublik Deutschland". Nach Abschluss seines Studiums zunächst als Anwaltsassessor, dann als Regierungs- und Finanzassessor und schließlich als Regierungsdirektor in der Bayerischen Finanzverwaltung tätig
seit 1953 Mitglied der CSU
1956-1969 Mitglied des Stadtrates von Nürnberg
1966-1970 Mitglied im Bezirkstag Mittelfranken
1969-1994 Mitglied des Deutschen Bundestages
1972-1982 Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau
1977-1991 Bezirksvorsitzender der CSU Nürnberg-Fürth (seit 1991 Ehrenvorsitzender)
1982-1989 Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau
1991-1994

Kulturpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion



Literaturhinweise
Straub, Eberhard (Hg.): Cultura Civilis Vitae. Oscar Schneider zum 65. Geburtstag. Bonn-Berlin 1992.